Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/0052  

 
 
Betreff: Grundstück Wandsbeker Allee 53, 55, 55a
Status:öffentlichDrucksache-Art:Anfrage gem. § 24 BezVG (Kleine Anfrage)
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/0052

              09.04.2008


 

Kleine Anfrage

gem. § 24 Bezirksverwaltungsgesetz

- öffentlich -


von Gernot Schultz (Die Linke)


 

Beratungsfolge

am

TOP

 

 

 

 


!Titel!


Grundstück Wandsbeker Allee 53, 55, 55a


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Das Grundstück Wandsbeker Allee 53, 55, 55a wurde im Herbst 2006 von der Finanzbehörde über die HSH N Projektmanagement und Consult GmbH zum Verkauf angeboten. Das Grundstück beherbergte u.a. das Bürgerhaus Wandsbek und einen großen Theatersaal und sollte im Höchstgebotsverfahren bei einem Mindestgebot von 4.400.000 EUR veräußert werden.
Das Gebotsende wurde auf den 30.10.2006 festgesetzt.
Den Mietern des Bürgerhauses wurde zum 31.12.2006 gekündigt.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:

1.   Trifft es zu, dass das Grundstück noch nicht verkauft werden konnte?

2.              In der Antwort auf die KA des Bürgerschaftsabgeordneten Claudius Lieven vom 13.03.2007 (Drucksache 18/ 5936) spricht der Senat davon, dass mit einem Verkauf des Grundstücks im Laufe des Jahres 2007 zu rechnen ist.

      Welche Gründe haben dazu geführt, dass das Grundstück mehr als 2 Jahre nach                             Gebotsende noch nicht verkauft werden konnte?

3.   Hat das Bezirksamt Erkenntnisse darüber, dass das Grundstück weiterhin verkauft werden soll?

      Wenn ja, gibt es Interessenten, wann ist mit einer Entscheidung zu rechnen und               welche               Nutzungsfestlegung ist vorgesehen?     

              Wenn nein, was soll mit dem Grundstück geschehen?

4.  Der Verein Kulturzentrum Wandsbek e.V. i.G. sucht  bekanntlich im Bereich Wandsbeker Markt ein geeignetes Grundstück.

              Ist das Bezirksamt bereit, sich dafür einzusetzen, dass Teile des fast 2 Jahre zum Verkauf stehenden Grundstücks dem Verein überlassen werden bzw. der neue Eigentümer Räumlichkeiten an den Verein vermietet?

              Wenn nein, warum nicht?

5.  Welche Möglichkeiten sieht das Bezirksamt, dem Kulturzentrum Wandsbek e.V. bei der                             weiteren Grundstückssuche behilflich zu sein?

Das Bezirksamt antwortet wie folgt:                                                                                                   18.04.2008

 

Zu 1. - 3.              

ist die Finanzbehörde / Immobilienmanagement aussagefähig.

 

Zu. 3. und 4.

Das Bezirksamt hat bezüglich des Verkaufs dieses Grundstücks keine neuen Kenntnisse.

 

Zu 5.

Im Rahmen der Möglichkeiten unterstützt das Bezirksamt Wandsbek das Kulturzentrum Wandsbek e.V. bei der Suche nach weiteren Grundstücken. So kann ein Kontakt zur Sprinkenhof AG hergestellt werden, die für die Vermietung stadteigener Gebäude zuständig ist.


 


 


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen