Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/0719  

 
 
Betreff: Verkehrsberuhigung und Minimierung von Unfallrisiken im Kreuzungsbereich Brockdorffstr. / Am Ohlendorfturm bis Am Sooren (Antrag der Grüne/GAL-Fraktion)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Regionalausschuss Rahlstedt
17.09.2008 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Rahlstedt
12.11.2008 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Rahlstedt
17.12.2008 
Sitzung des Regionalausschusses Rahlstedt ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Anlage/n

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/0719

              10.09.2008


 

Antrag

der Grüne/GAL-Fraktion


                                               von Karin Jung, Irmgard Gliese und Rolf Suhrbier


 

Beratungsfolge

am

TOP

Regionalausschuss Rahlstedt

17.09.2008

3.7

Regionalausschuss Rahlstedt

12.11.2008

7.9

Regionalausschuss Rahlstedt

17.12.2008

6.1

 


!Titel!


Verkehrsberuhigung und Minimierung von Unfallrisiken im Kreuzungsbereich Brockdorffstr. / Am Ohlendorfturm bis Am Sooren (Antrag der Grüne/GAL-Fraktion)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


        Vertagung im Regionalausschuss Rahlstedt vom 17.09.08

Vertagung im Regionalausschuss Rahlstedt vom 12.11.08

 

Der Kreuzungsbreich Brockdorffstr., Am Ohlendorffturm und Am Sooren ist mit ca. 6 Geschäften noch ein kleiner lebendiger Nahversorgungsmittelpunkt in Rahlstedt. In unmittelbarer Umgehung dieser Kreuzung liegen auch zwei große Seniorensitze (Martha-Stiftung /Seniorensitz Am Hegen) sowie das Künstlerhaus Am Ohlendorffturm und das Atelier Farbraum. Hier hält die Buslinie 164 direkt hinter einem Zebrastreifen mit auch dadurch bedingten problematischen Sicht- und Verkehrsverhältnissen. Die gesamte Strecke wird gerne als Abkürzung in Richtung Grosslohe und Stapelfeld benutzt und Tempo 50 ist für diesen Bereich, besonders aber für Senioren und die Kinder von der Schule Brockdorffstr., kommend, entscheidend zu hoch. Häufiges zu schnelles Fahren wurde von Anwohnern und Geschäftsinhabern beklagt. Nach Schulschluss sind auch immer wieder brenzlige Situationen, vor allem auch für radfahrende Kinder, ab Am Sooren bis Wiesenredder beobachtbar.

 

Die Redzuzierung auf Tempo 30 Limit ist von der Schule Brockdorffstr. ausgehend bis über die Kreuzung AmOhlendorfftum/Am Sooren bis Wiesenredder hinaus notwendig und sinnvoll. Tempo 30 in diesem Bereich ist auch unter Klimaschutzaspekten und zur Lärmreduzierung wichtig.

 

Vor diesem Hintergrund möge der Regionalausschuss der Bezirksversammlung folgenden Beschluss empfehlen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Begrenzung auf Tempo 30 von der Schule Brockdorffstr. ausgehend ab Jasper-Penzt. Str. bis über die Kreuzung Brockdorffstr./ Am Ohlendorfftum/Am Sooren bis in Höhe Wiesenredder/Freibad Rahlstedt.

 

Darüber hinaus soll von der zuständigen Fachbehörde bitte geprüft werden, ob ab Am Sooren auch gerade für radfahrende Kinder wegen der Strassenverengung und der Parksituation die Gefahrenlage noch weiter entschärft werden kann.


 

 

             


 

 

Anlage/n:

Fotos