Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/0787  

 
 
Betreff: Fußgängerbrücke über den "Tangstedter Graben" für den Reitverkehr freigeben
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.10.2008 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 18/0787

              23.09.2008


 

Beschlussvorlage


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.10.2008

5.19

 


!Titel!


Fußgängerbrücke über den „Tangstedter Graben“ für den Reitverkehr freigeben


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Antrag der FDP-Fraktion, Dr.nr. 18/0732

Am 18.09.2008 vom Regionalausschuss mehrheitlich mit den Stimmen der CDU und FDP gegen die Stimmen der SPD, GAL und Die Linke beschlossen

 

Im Zusammenhang mit der Einrichtung des Kreisverkehrs in Duvenstedt wurde, parallel zur Straße „Lohe“, eine Fußgängerbrücke über den „Tangstedter Graben“ neu errichtete, die im Alltag nicht nur von Fußgängern, sondern auch von Fahrradfahrern und Reitern mit ihren Pferden genutzt wird.

Die bestehende Straßenführung mit dem vor einigen Jahren neu eingerichteten Kreisverkehr und einer unübersichtlichen, ansteigenden Kurve in der Straße „Lohe“ stellt für Reiter und Pferde eine besondere Herausforderung dar. Insbesondere für jüngere und noch nicht erfahrene Reiter besteht ein nicht zu unterschätzendes Unfallrisiko. Vor dem Hintergrund der Bedeutung des Reitsports als Freizeitaktivität in den Walddörfern ist es mit vergleichsweise wenig Aufwand verbunden, die Fußgängerbrücke über den „Tangstedter Graben“ sowie den von beiden Seiten auf die Brücke zulaufenden Fußweg entlang der Straße „Lohe“ für den Reitverkehr freizugeben, um die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer zu erhöhen.

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Das Bezirksamt Wandsbek wird aufgefordert, den betreffenden Abschnitt des Fußweges parallel zur Straße „Lohe“ in Duvenstedt – einschließlich der Brücke über den „Tangstedter Graben“ – als gemischten Fuß- und Reitweg zu widmen, um eine gesicherte Rechtsgrundlage für die Mitnutzung des Weges durch Pferde und Reiter zu schaffen. Der Fußweg ist auf der westlichen Seite der Straße „Lohe“ auf dem Abschnitt Kreuzung „Lohe“ / „Wragekamp“ bis Duvenstedter Kreisverkehr / Einmündung „Puckaffer Weg“ für den Reitverkehr freizugeben und entsprechend auszuschildern.

In Kooperation mit den ortsansässigen Reitställen soll auf ein rücksichtsvolles Miteinander von Reitern und Fußgängern hingewirkt werden.


 

 

 

 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen