Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/0817  

 
 
Betreff: Debattenantrag:
Sicherheit für die Alte Landstraße durch Halteverbot
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.10.2008 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/0817

              25.09.2008


 

Antrag

der CDU-Fraktion


 

Heinz Seier, Dennis Thering, Axel Kukuk, Philip Buse, Silke Bertram und Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.10.2008

5.1

 


!Titel!


Debattenantrag:

Sicherheit für die Alte Landstraße durch Halteverbot


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Die Alte Landstraße ist eine vierspurige Straße und als Tempo 60 Zone ausgewiesen. Die Straße hat durch den täglichen Berufsverkehr ein sehr hohes Verkehrsaufkommen und ist in ihrer gesamten Länge vom Gnadenbergweg bis zur Kreuzung Alte Landstraße / Poppenbütteler Weg /Ulzburger Straße geprägt durch einen teilweise kurvigen Verlauf und ein unterschiedliches Höhenniveau. Viele Anwohner dieser Straße parken ihre Fahrzeuge beiderseits auf dem rechten Fahrstreifen, obwohl ausreichende Parkstreifen sowie auch in den anschließenden Grundstücken genügend Parkraum vorhanden ist. Durch das Parken der Fahrzeuge kommt es immer wieder zu Verkehrsunfällen mit Personen – und hohen Sachschäden. Die geparkten Fahrzeuge stellen eine konkrete Gefährdung und ein hohes Unfallrisiko der Verkehrsteilsnehmer dar.

 

Die Bezirksversammlung möge beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Alte Landstraße ist in ihrer gesamten Länge wie bereits oben angeführt gemäß der Straßenverkehrsordnung ( StVO ) § 12 Halten und Parken Abs.1, Ziffer 6 a mit dem Halteverbot, Zeichen 283, auszustatten.


 

 

             


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen