Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/0822  

 
 
Betreff: Informationen über Baumfällmaßnahmen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.10.2008 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/0822

              25.09.2008


 

Antrag

der Die Linke-Fraktion


 

von Vasco Schultz und Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.10.2008

5.16

 


!Titel!


Informationen über Baumfällmaßnahmen


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Im Zuge der Sonderfällungen von Bäumen an der Strecke der Regionalbahn R10 durch die Deutsche Bahn AG außerhalb der Fällzeiten wurde die mangelnde Informationspolitik der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt deutlich.

Immer wieder erfährt die Kommunalpolitik erst von Bürgern, dass Sondergenehmigungen für massive Baumfällungen außerhalb der regulären Fällzeiten erteilt werden.

In der Bezirksversammlung am 4. September stellte die FDP einen Antrag, die Informationen bei Baumfällmaßnahmen zu verbessern.

Informationen über Einzelfällungen sind sicherlich sinnvoll.

Umso wichtiger ist es aber, bei größeren Baumfällmaßnahmen, die durch Sondergenehmigungen der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) genehmigt werden als Politiker vor Ort zumindest informiert zu werden.

Die Bezirksversammlung Wandsbek beschließt daher:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) wird aufgefordert, bei der Erteilung von Sondergenehmigungen für Baumfällungen im Bezirk Wandsbek den zuständigen Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz darüber zu informieren und auch die nach § 48 Absatz 2 HmbNatSchG erforderlichen Ausgleichs- bzw. Ersatzmaßnahmen vorzustellen.


 

 

             


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen