Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/0827  

 
 
Betreff: Shared Space - Verbesserung der Qualität des Lebensraums
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.10.2008 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
30.10.2008 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/0827

              25.09.2008


 

Antrag

der Grüne/GAL-Fraktion


 

Susanne Zechendorf und Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.10.2008

5.17

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

30.10.2008

3.3

 


!Titel!


Shared Space – Verbesserung der Qualität des Lebensraums


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Shared Space – gemeinsamer Raum – ist ursprünglich ein europäisches Kooperationsprojekt, das die politisch Verantwortlichen auf regionaler, nationaler und auf längere Sicht auch auf europäischer Ebene zu einem Kurswechsel im Umgang mit öffentlichem Raum anregen möchte.

Shared Space zielt auf die Gestaltung des öffentlichen Raums, in dem Verkehr, Verweilen und andere räumliche Funktionen miteinander im Gleichgewicht sind. Der öffentliche Raum ist das Herz der Gesellschaft, die Umgebung ihr Fenster und Spiegel. Momentan wird der öffentliche Raum nicht geteilt sondern eingeteilt. Er ist ein System von Regeln, Geboten und Verboten geworden, dem wir uns als Menschen anpassen und unterordnen müssen. Die eigentlich übergeordneten politischen Ziele zum allgemeinen Wohl sind den verkehrstechnischen Zielsetzungen untergeordnet.

Shared Space will dazu beitragen, die Rollen wieder umzukehren. Die Qualität des Lebensraums soll verbessert werden.

Die Regierungskoalition hat dem entsprechend im Koalitionsvertrag vereinbart, in jedem Bezirk ein Shared Space Projekt umzusetzen. Die Bezirke sind aufgefordert, geeignete Verkehrsflächen vorzuschlagen. Um die Bezirke bei der Wahl eines geeigneten Shared Space zu unterstützen, lässt die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt zurzeit anhand eines Gutachtens Randbedingungen erstellen.

Für die Umsetzung des Shared Space Projekts ist es allerdings erforderlich zeitnah Vorschläge zu haben, die dann entsprechend anhand des in absehbarer Zeit zu erwartenden Gutachtens zu bewerten sind.

Vor diesem Hintergrund beschließt die Bezirksversammlung Wandsbek:


 

Beschlussvorschlag

 


Das Bezirksamt wird gebeten, Vorschläge der Fraktionen und eigene Vorschläge für das Shared Space Projekt im Bezirk Wandsbek zu sammeln.


 

 

             


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen