Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/1606  

 
 
Betreff: Sicherheit für den Reitsport durch eine Reiterampel
Beschluss der Bezirksversammlung vom 11.11.2008 (Drs.-Nr. 18/1200)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
26.02.2009 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Regionalausschuss Alstertal
26.03.2009 
Sitzung des Regionalausschusses Alstertal ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/1606

              13.02.2009


 

Mitteilung

des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

26.02.2009

12.12

Regionalausschuss Alstertal

26.03.2009

5.7

 


!Titel!


Sicherheit für den Reitsport durch eine Reiterampel

Beschluss der Bezirksversammlung vom 11.11.2008 (Drs.-Nr. 18/1200)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Die Behörde für Inneres hat die übersandte Beschlussempfehlung unter Beteiligung der Behörde für Wirtschaft und Arbeit sowie den zuständigen Straßenverkehrsbehörden bei der Polizei geprüft und nimmt dazu wie folgt Stellung:

 

Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit hat zum Sachverhalt schriftlich mitgeteilt, dass man sich dort – entgegen der Darstellung, die der Beschlussempfehlung zu Grunde liegt – derzeit nicht mit der Erstellung und Fortführung von Reitwegekonzepten im Raum Hummelsbüttel, Poppenbüttel und Lemsahl-Mellingstedt beschäftigt. Insofern haben hierzu bisher auch keine Gespräche mit den zuständigen Straßenverkehrsbehörden statt gefunden.

Die in Rede stehende „Querungsstelle“ in Höhe Högenbarg befindet sich innerorts (50 km/h) auf einem geraden und übersichtlichen Streckenabschnitt der Glashütter Landstraße, in dem die Maßnahmen zur Grundinstandsetzung bereits abgeschlossen sind. Fußgängerquerungen finden hier nur sporadisch, Querungen von Reitern nur sehr selten statt, so dass das Bezirksamt Wandsbek im Rahmen der Planung zur Grundinstandsetzung keine gesonderten Maßnahmen zur Sicherung der Querungsstelle vorgesehen hat. Objektiv ist kein Bedarf für die Errichtung einer Lichtzeichenanlage für Reiter und Fußgänger gegeben.


 


 


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen