Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/1875  

 
 
Betreff: Debattenantrag der SPD-Fraktion
Planungsmittel für die Umgestaltung des Saseler Marktes bereitstellen
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.04.2009 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Finanzen und Kultur
07.04.2009 
Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Kultur ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Finanzen und Kultur
26.05.2009 
Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Kultur ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Finanzen und Kultur
23.06.2009 
Sitzung des Ausschusses für Finanzen und Kultur ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/1875

              26.03.2009


 

Antrag

der SPD-Fraktion

- öffentlich -


der Mitglieder der Bezirksversammlung

Hans-Joachim Klier, André Schneider, Gudrun Wendt (SPD) und Fraktion


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.04.2009

5.6

Ausschuss für Finanzen und Kultur

07.04.2009

8.3

Ausschuss für Finanzen und Kultur

26.05.2009

6.1

Ausschuss für Finanzen und Kultur

23.06.2009

7.1

 


!Titel!


Debattenantrag der SPD-Fraktion

Planungsmittel für die Umgestaltung des Saseler Marktes bereitstellen  


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Einstimmige Vertagung im Ausschuss für Finanzen und Kultur vom 07.04.2009

Einstimmige Vertagung im Ausschuss für Finanzen und Kultur vom 26.05.2009. Die Verwaltung wird gebeten, eine neue Kostenschätzung vorzulegen.

 

Im letzten Jahr wurde das Evaluationsgutachten über die Potenzial- und Entwicklungsperspektiven des Saseler Marktes vorgelegt.

Seitdem verfolgen die lokalen Akteure im Stadtteil das Ziel, den Umplanungsprozess im engen Dialog mit der Kommunalpolitik und der Verwaltung auf den Weg zu bringen. Die durch das Planungsbüro im Evaluationsgutachten vorgelegten Maßnahmenvorschläge bieten zahlreiche Ansätze für eine baulich-nachhaltige Umgestaltung des Marktplatzbereiches, die zu einer stabilen Attraktivitätssteigerung führen werden. Es ist notwendig, nun in die nächste Phase zu treten, und den Planungsprozess zu beginnen. Hierfür müssen Planungsmittel bereitgestellt werden.

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksamtsleitung schafft zügig die haushaltsmäßigen Voraussetzungen für die Bereitstellung von Planungsmitteln für die Umgestaltung und Aufwertung des Saseler Marktes auf Grundlage des vorliegenden Evaluationsgutachtens, damit der  Planungsprozess zeitnah begonnen werden kann.

Über die Umsetzung wird dem Planungsausschuss regelmäßig berichtet.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen