Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/1949  

 
 
Betreff: Patenschaften von Schulklassen und Senioreneinrichtungen
Beschluss der Bezirksversammlung vom 26.02.2009 (Dr.Nr. 18/1663)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.04.2009 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für soziale Stadtentwicklung
20.04.2009 
Sitzung des Ausschusses für soziale Stadtentwicklung ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Anlage/n

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/1949

              31.03.2009


 

Mitteilung

des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.04.2009

10.29

Ausschuss für soziale Stadtentwicklung

20.04.2009

4.4

 


!Titel!


Patenschaften von Schulklassen und Senioreneinrichtungen

Beschluss der Bezirksversammlung vom 26.02.2009 (Dr.Nr. 18/1663)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


In der o. a. Angelegenheit nimmt die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz (BSG) in Abstimmung mit der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) zu den Fragen 1 und 2 der Drs. 18/1663 wie folgt Stellung:

Zu 1.:

In Bergedorf gibt es in Kooperation mit dem Gymnasium Lohbrügge, der Gesamtschule Bergedorf und dem „Haus im Park“ der Körber-Stiftung ein Projekt mit dem Namen „Kollektives Gedächtnis“, bei dem Schüler und Senioren erlebte Zeitgeschichte im Internet dokumentieren (siehe www.kollektives-gedaechtnis.de).

Im Übrigen siehe Drs. 19/1024.

Zu 2.:

Die Ausrichtung eines Wettbewerbs für generationenübergreifende Projekte in Wandsbek wird von der BSG fachlich begrüßt. Es wird vorgeschlagen, dass das Bezirksamt den notwendigen Kriterienkatalog eigenständig entwickelt. Anregungen für einen derartigen Katalog können dem Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entnommen werden (www.mehrgenerationenhaeuser.de). Auf der Webseite sind auch die fünf Hamburger Mehrgenerationenhäuser verzeichnet.

Nach den Kriterien der BSB ist der hier geplante Wettbewerb kein Schülerwettbewerb. Sollen jedoch die Kriterien von Schülerwettbewerben zu Hilfe genommen werden, könnte der geplante Wettbewerb zu der Kategorie von Wettbewerben gehören, die der Förderung des demokratischen Handelns und der Werteerziehung dienen.

Ein Kriterienkatalog zur Bewertung von Schülerwettbewerben ist als Anlage beigefügt (Konzept Schülerwettbewerbe, Punkt II).


 

Beschlussvorschlag

 


<< Hier bitte den Beschlussvorschlag eingeben >>


 


 

 

Anlage/n:

Kriterienkatalog: Konzept für Schülerwettbewerbe