Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/3008  

 
 
Betreff: Ergebnisse der 1. Wandsbeker Kinderkonferenz
Beschlussvorlage des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus vom 24.09.2009
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Interner Service   
Beratungsfolge:
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
29.10.2009 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
19.11.2009 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
14.01.2010 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
11.02.2010 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
15.04.2010 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   
Bezirksversammlung Wandsbek
29.04.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 18/3008

              29.09.2009


 

Beschlussvorlage

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

29.10.2009

6.1

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

19.11.2009

6.1

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

14.01.2010

7.1

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

11.02.2010

6.1

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

15.04.2010

5.1

Bezirksversammlung

29.04.2010

7.4

 


!Titel!


Ergebnisse der 1. Wandsbeker Kinderkonferenz

Beschlussvorlage des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus vom 24.09.2009


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


ursprünglicher Antrag der SPD-Fraktion (18/2573)

Beschlussvorlage 18/2624 teilweise beschlossen und in unten stehenden Punkten vertagt

 

einstimmiger Beschluss des Ausschusses WVT vom 15.04.2010

 

 

Einstimmiger Beschluss des Regionalausschusses Kerngebiet Wandsbek vom 15.07.09 über den Ursprungsantrag (zunächst der SPD-Fraktion, dann interfraktionell) Drs.Nr. 18/2573

 

Im Rahmen der 1. Wandsbeker Kinderkonferenz, die im März unter Beteiligung der Bezirksamtsleitung durchgeführt wurde, haben die Kinder 142 Wünsche und Forderungen erhoben. Auf einem Delegiertentreffen am 2. Juli haben Politik und Verwaltung berichtet, welche Ergebnisse bislang erzielt wurden.

 

Der Regionalausschuss Kerngebiet Wandsbek gratuliert den Kindern zu ihren konstruktiven Ergebnissen und Vorschlägen für eine Verbesserung ihrer Situation in ihrem Stadtteil. Damit diese möglichst schnell bearbeitet und wenn möglich umgesetzt werden, setzt er sich für einen Beschluss über die folgenden den Kerngebietsausschuss betreffenden Punkte ein.

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


313

Die zuständige Behörde wird gebeten zu prüfen, ob im Bekkamp Ecke Bekkampsweg ein Fußgängerüberweg eingerichtet werden kann, um die Sicherheit für die Kinder zu erhöhen.

 

314

Die zuständige Behörde wird gebeten zu prüfen, ob in der Oppelner Straße Ecke Bekkampsweg ein Fußgängerüberweg, die Bezirksamtsleitung prüft, oder ein Fahrbahnteiler eingerichtet werden kann, um die Sicherheit für die Kinder zu erhöhen.

 

315

Die zuständige Behörde wird gebeten für den gesamten Bekkamp Tempo 30 anzuordnen.

 

 

316

Die zuständige Behörde wird gebeten Maßnahmen zu ergreifen, um die Oppelner Straße im Bereich der Spielstraße vor der Einrichtung Jenfelder Kaffeekanne sicherer zu machen und eine angemessene Fahrgeschwindigkeit durchzusetzen. Außerdem soll an dieser Stelle ein absolutes Parkverbot eingerichtet werden.

 

436

Die zuständige Behörde wird gebeten eine längere Grünphase für die Fußgänger an der Lichtzeichenanlage Stephanstraße Ecke Friedrich-Ebert-Damm einzuführen.

 

524

Die zuständige Behörde wird gebeten zu prüfen, ob im Bereich Tilsiter Straße, Gartenstadtweg, Lesserstraße Ecke Rosmarinstraße, Walddörfer Straße und Friedrich-Ebert-Damm Lichtzeichenanlagen, Fußgängerüberwege oder andere Querungshilfen eingerichtet werden können, um die Gefährdung für Kinder zu senken.

 

831

Die Bezirksamtsleitung prüft, ob an der Kiebitzstraße die Einrichtung einer Querungshilfe möglich ist, um die Gefährdung für Kinder zu senken.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen