Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/3746  

 
 
Betreff: Solar-Tankstellen für den Bezirk Wandsbek
Beschluss der Bezirksversammlung vom 05.11.2009 (Drs.-Nr.: 18/3149)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Steuerung und Service   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
25.02.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
02.03.2010 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/3746

              11.02.2010


 

Mitteilung

des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

25.02.2010

12.8

Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

02.03.2010

5.3

 


!Titel!


Solar-Tankstellen für den Bezirk Wandsbek

Beschluss der Bezirksversammlung vom 05.11.2009 (Drs.-Nr.: 18/3149)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt (BSU) nimmt wie folgt Stellung:

Die mit dem Beschluss verfolgte Zielsetzung, im Bezirk Wandsbek Solartankstellen für Elektrofahrzeuge zu errichten, wird nachdrücklich unterstützt. Allerdings ist darauf hinzuweisen, dass gegenwärtig noch keine Erfahrungen oder gesicherten Rahmendaten vorliegen, die es erlauben, Solartankstellen in bezirklichen Zentren mit der notwendigen planerischen Genauigkeit zu errichten. Insgesamt ist zu konstatieren, dass es nur sehr wenige batteriebetriebene Elektrofahrzeuge aktuell gibt und auch in den nächsten Jahren geben wird. Vor diesem Hintergrund erscheint es zweckmäßig, Ladesäulen (mit solarenergetischer Eigenerzeugung) nur in angemessenem Verhältnis zum Umfang der Breitstellung von Fahrzeugen zu errichten.

Derzeit wird für das Hamburger Stadtgebiet durch die zuständigen Dienststellen in enger Abstimmung mit den Bezirken ein Gesamtkonzept für die Realisierung von bis zu 100 Standorten im öffentlichen Raum entwickelt, das voraussichtlich auch Standorte in Wandsbek vorsehen wird. Die zuständige Behörde empfiehlt daher, die weiteren bezirklichen Aktivitäten in enger Abstimmung mit der für Elektromobilität zuständigen Regionalen Programmleitstelle, der hySOLUTIONS GmbH, vorzunehmen und bietet an, über die weitere Projektperspektive dem zuständigen Fachausschuss der Bezirksversammlung zu berichten.

Wir entsenden einen Vertreter in den Ausschuss nach Terminvereinbarung.


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammlung wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen