Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/3766  

 
 
Betreff: Strukturentwicklung Rahlstedt - vorbereitendes Gutachten
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage Bezirksamt
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Planungsausschuss
23.02.2010 
Sitzung des Planungsausschusses ungeändert beschlossen   

Sachverhalt
Anlage/n

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 18/3766

              15.02.2010


 

Mitteilung

des Bezirksamtes

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Planungsausschuss

23.02.2010

3.5

 


!Titel!


Strukturentwicklung Rahlstedt – vorbereitendes Gutachten


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Der Planungsausschuss hat in seiner Sitzung am 24.02.2009 im Rahmen des Arbeitsprogramms für Bebauungspläne in 2009 als sog. B2-Plan (Nachrücker) die Absicht bekundet für Teilbereiche in Rahlstedt einen Bebauungsplan mit der Zielsetzung „Strukturentwicklung“ aufzustellen.

 

Als Grundlage für das Bebauungsplanverfahren ist vom Bezirk eine gutachterliche Strukturuntersuchung in Auftrag gegeben worden. Ziel dieser Untersuchung ist die Bestandsbebauung zu erfassen und zu analysieren. Auf dieser Grundlage sind die zu sichernden Bebauungsstrukturen und ein mögliches Weiterentwicklungspotenzial im Ortsteil heraus zu arbeiten.

 

Bei der Untersuchung soll eine Einschätzung insbesondere der Bereiche, in denen der Baustufenplan von 1955 eine Zweigeschossigkeit (entweder Mischgebiet M oder Wohngebiet W) ausweist, erstellt werden. In diesen Gebieten soll ermittelt werden, inwieweit noch ein zusammenhängender Einfamilienhauscharakter besteht, bzw. sich die Gefahr einer strukturuntypischen Überformung durch Mehrfamilienhäuser andeutet. Des Weiteren sollen die Baugebiete unter dem Aspekt einer möglichen rückwärtigen Bebauung betrachtet und beurteilt werden. Dabei ist zu prüfen in welchem Umfang rückwärtige Gebäude mit dem Ziel der Erhaltung typischer Siedlungsstrukturen vereinbar wären.

 

Der Gutachter wird einen kurzen Zwischenbericht über seine bisherigen Erkenntnisse geben.

Nach Abschluss der Untersuchung wird dem Planungsausschuss das Endergebnis präsentiert.


 

Beschlussvorschlag

 


Der Planungsausschuss wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

Lageplan des Untersuchungsgebietes