Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/3898  

 
 
Betreff: Überprüfung der Grünphase der Lichtsignalanlage Oldenfelder Straße am Gymnasium Oldenfelde
Beschlussvorlage des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus vom 15.04.2010
Status:öffentlichDrucksache-Art:Beschlussvorlage
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
25.03.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus
15.04.2010 
Sitzung des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus ungeändert beschlossen   
Bezirksversammlung Wandsbek
29.04.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

 

 

              Drucksachen-Nr. 18/3898

              11.03.2010


 

Beschlussvorlage

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

25.03.2010

7.10

Ausschuss für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus

15.04.2010

5.3

Bezirksversammlung

29.04.2010

7.5

 


!Titel!


Überprüfung der Grünphase der Lichtsignalanlage Oldenfelder Straße am Gymnasium Oldenfelde

Beschlussvorlage des Ausschusses für Wirtschaft, Verkehr und Tourismus vom 15.04.2010


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Mehrheitlicher Beschluss mit den Stimmen der CDU- und FDP-Fraktion gegen die Stimmen der Fraktionen SPD, GAL/Grüne und Die Linke des Regionalausschusses Rahlstedt vom 03.03.2010 über einen Antrag der CDU-Fraktion (Drs.-Nr.: 18/3848).

 

Änderungsantrag im Ausschuss WVT vom 15.04.2010 (geänderter Beschlussvorschlag kursiv)

Änderungsantrag mehrheitlich mit den Stimmen von CDU-Fraktion und FDP-Fraktion gegen die Stimmen von SPD-Fraktion, GAL-Fraktion und der Fraktion Die Linke beschlossen

 

 

Die Bedarfsampel in der Oldenfelder Straße am Gymnasium Oldenfelde führt wegen einer langen Grünzeit für Fußgänger in Stoßzeiten zu Verkehrsbehinderungen. Dabei beträgt die Grünphase etwa 8 Sekunden, außerdem wird den Fußgängern eine weitere Schutzzeit von 5 Sekunden bis zur Freigabe für den motorisierten Verkehr gewährt.

Wie aus der Veröffentlichung der Behörde für Inneres zu entnehmen ist (http://www.hamburg.de/strassenverkehr/109382/hintergund-ampelphasen.html), reicht die Schutzzeit abhängig von der Straßenbreite aus, um die Straße als Fußgänger problemlos überqueren zu können.

 

Zudem empfiehlt das Institut für Verkehr und Stadtbauwesen der TU Braunschweig folgendes:
"Innerhalb der Freigabezeit sollen Fußgänger mindestens die Hälfte der Breite der
Fußgängerfurt überqueren können; dazu kann die Fußgängergeschwindigkeit von

v = 0,8 - 1,5 m/s angenommen werden."

Also ergibt sich für die besagte Grünphase selbst bei der geringst anzunehmenden Geschwindigkeit v = 0,8 m/s eine nötige Dauer von:

3 m : 0,8 m/s = 3,75 Sekunden (Zeit = halbe Straßenbreite / Geschwindigkeit) 

 

Vor diesem Hintergrund möge die Bezirksversammlung beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die zuständige Straßenverkehrsbehörde wird gebeten zu prüfen, welche optimale Grünphase auf diesem Weg vorzusehen ist bzw. installiert werden kann.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen