Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/4127  

 
 
Betreff: Umgebungslärm: Bürgerinnen und Bürger wollen mitreden!
Antrag der GAL-Fraktion
Status:öffentlichDrucksache-Art:Antrag
Federführend:Dezernat Wirtschaft, Bauen und Umwelt   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
29.04.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz
25.05.2010 
Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/4127

              23.04.2010


 

Antrag

der Grüne/GAL-Fraktion

- öffentlich -


Für die GAL Fraktion Astrid Boberg, Olaf Duge,

Sabine Bick, Conny Prüter-Rabe, Cornelia Stoye und Susanne Zechendorf


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

29.04.2010

5.13

Ausschuss für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz

25.05.2010

5.5

 


!Titel!


Umgebungslärm: Bürgerinnen und Bürger wollen mitreden!

Antrag der GAL-Fraktion


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt/Fragen

 


Ausgehend von der Umgebungslärmrichtlinie der Europäischen Union (2002/49/EG) findet derzeit eine groß angelegte Lärmaktionsplanung statt. Nachdem zunächst hamburgweit Lärmkarten als Grundlage für ein gesamtstädtisches Konzept zur langfristigen Minderung von Lärmbelastungen erstellt wurden, sind im nächsten Schritt in den Bezirken Lärmforen anzubieten, um besonders belastete Bereiche vor Ort zu identifizieren.

 

Im Bezirk Wandsbek fanden bisher zwei Veranstaltungen statt, und zwar im Wandsbeker Kerngebiet und in Farmsen. Beide Lärmforen waren gut besucht - auch die zweite Veranstaltung, obwohl  der  Termin in der Ferienzeit lag und Familien vielfach verreist waren. Offensichtlich haben viele Wandsbekerinnen und Wandsbeker das Bedürfnis, über ihre lokalen Lärmprobleme zu berichten. 

 

Aufgrund dieser Erfahrungen und auch wegen der Größe des Bezirks sollte eine weitere Veranstaltung in der Nähe des Poppenbüttler Bahnhofs angeboten werden. Nur wenn möglichst viele Menschen aus allen Bezirksbereichen Lärmquellen nennen, entsteht ein vollständiges Bild über die Lärmsituation im Bezirk Wandsbek.


Die Bezirksverwaltung möge daher beschließen:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Verwaltung wird gebeten ein weiteres Lärmforum an einem verkehrsgünstigen und behindertengerechten Ort im Alstertal  anzubieten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen