Bezirksversammlung Wandsbek

Drucksache - 18/4663  

 
 
Betreff: 24-Stunden-Kindertagesstätte im Bezirk Wandsbek
Beschluss der Bezirksversammlung vom 10.06.2010 (Drs.-Nr.: 18/4348 i.V.m. 4391)
Status:öffentlichDrucksache-Art:Mitteilungsvorlage BV-Vorsitz
Federführend:Dezernat Soziales, Jugend und Gesundheit   
Beratungsfolge:
Bezirksversammlung Wandsbek
02.09.2010 
Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek ungeändert beschlossen   
Ausschuss für soziale Stadtentwicklung
13.09.2010 
Sitzung des Ausschusses für soziale Stadtentwicklung ungeändert beschlossen   

Sachverhalt

Freie und Hansestadt Hamburg

Bezirksamt Wandsbek

Bezirksversammlung

 

              Drucksachen-Nr. 18/4663

              24.08.2010


 

Mitteilung

des vorsitzenden Mitglieds der Bezirksversammlung

- öffentlich -


 


 

Beratungsfolge

am

TOP

Bezirksversammlung

02.09.2010

13.14

Ausschuss für soziale Stadtentwicklung

13.09.2010

4.7

 


!Titel!


24-Stunden-Kindertagesstätte im Bezirk Wandsbek

Beschluss der Bezirksversammlung vom 10.06.2010 (Drs.-Nr.: 18/4348 i.V.m. 4391)


!Titel!


 


 


 

Sachverhalt

 


Die zuständige Fachbehörde wurde gebeten, den Bedarf und die Möglichkeiten einer solchen Einrichtung im Bezirk Wandsbek zu ermitteln und zu analysieren.
 

Das bedeutet insbesondere:

1. Einen Kostenüberblick zu erarbeiten (speziell über die Zusatzkosten)

2. Ein Konzept für eine 24-Stunden-KiTa zu entwickeln, welches interessierte Trägerne eine

Bewerbung erleichtert

3. Sich nach geigneten Trägern umzusehen

 

Die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz (BSG) nimmt zu der o. g. Beschlussempfehlung wie folgt Stellung:

 

Es existieren keinerlei Vorgaben hinsichtlich der Öffnungszeiten von Kindertagesstätten. Kita-Gutscheine werden über eine Betreuungsleistung in einem (bedarfsgemäßen) zeitlichen Umfang (bis zu 12 Stunden täglich) ausgestellt. Einrichtungen können mit ihren Öffnungszeiten flexibel auf spezielle Betreuungsbedarfe reagieren und ihr Angebot über das Kita-Gutschein-system finanzieren, so dass für Eltern über die festgelegten Elternbeiträge hinaus keine zusätzlichen Kosten entstehen. Mehrere Träger in Hamburg haben bereits Konzepte entwickelt, die auf die speziellen Bedarfe berufstätiger Eltern reagieren, und bieten flexible Betreuungszeiten rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche an (Kinderhafen Hamburg, PME Familienservice u. a.). Eine Alternative für Eltern mit Betreuungsbedarfen außerhalb der Kernzeiten vieler Kitas ist die Nutzung der Kindertagespflege, ggf. in Ergänzung zur Betreuung in einer Kindertagesstätte.

 

Die Fachbehörde sieht im Hinblick auf die Einrichtung einer 24-Stunden-Kita im Bezirk Wandsbek keinen Handlungsbedarf:


 

Beschlussvorschlag

 


Die Bezirksversammlung Wandsbek wird um Kenntnisnahme gebeten.


 


 

 

Anlage/n:

ohne Anlagen